Selbsthilfegruppen 2018-05-10T14:17:21+00:00
Treffen einer SelbsthilfegruppeTreffen einer Selbsthilfegruppe

Selbsthilfegruppen

Aus eigener Kraft heraus aktiv werden. Mit anderen Betroffenen an Lösungen arbeiten. Und  wieder auf seinen Weg zurückfinden.
Selbsthilfe vermag vieles. – Aus der gemeinsamen Betroffenheit heraus, aber vor allem durch die Dynamik der Gruppe. Selbsthilfegruppen gibt es zu sehr vielen Themen. Dies zeigt das Verzeichnis unserer insgesamt 160 Gruppen in ganz Tirol. Wer „sein“  Thema hier jedoch nicht findet, der kann eine eigene Gruppe gründen. Wie das genau funktioniert und welche Gedanken man sich vorab machen sollte, lesen Sie hier.

Gruppenverzeichnis



KategorieGruppe / VereinBeschreibung
ADHSAD(H)S/Aufmerksamkeit-Defizit-Syndrom bei Kindern & ErwachsenenAufmerksamkeitsdefizit, Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität, Impulsivität, motorische Über- und Minderaktivität, verminderte Selbstwahrnehmung.
AtemproblemeCHAP - Chronische AtemproblemeAustausch der Gruppenmitglieder, Information über Aktuelles, Begleitung durch Atempädagogin.
AutoimmunerkrankungenAlopecia Areata - Kreisrunder HaarausfallMut machen bei Haarausfall. Nicht aufgeben. Es gibt Lösungen, sei wie du bist!
BehinderungAMB - Angehörige von Menschen mit BehinderungenWir sind AnsprechpartnerInnen für Angehörige von Menschen mit Behinderungen in Tirol. Wir sind vom Land Tirol als NutzerInnenvertretung der Angehörigen im Tiroler Teilhabegesetz legitimiert.
BehinderungRollOn Austria - "Wir sind behindert"RollOn Austria ist eine Lobbygruppe für beeinträchtigte Menschen. Wir beleuchten Tabus, stehen Menschen mit Behinderung mit Rat und Tat zur Seite, betreiben Öffentlichkeitsarbeit.
BehinderungSelbsthilfegruppe Oberes GerichtWir haben alle unterschiedliche Erkrankungen: Schlaganfall, MS, Krebs. Bei uns ist jeder herzlich willkommen - wir freuen uns auf dich!
BehinderungSOWIEDU - Selbsthilfegruppe Eltern beeinträchtigter Kinder Wipptal/StubaitalWir sind Eltern von Kindern mit Handicap und möchten unsere Erfahrung im täglichen Umgang bzw. den Therapiealltag unserer Kinder mit anderen Betroffenen teilen.
BeinfehlbildungBeinfehlbildungBeinfehlbildungen verschiedenster Art.
BesuchsdienstCerinosTherapiebegleitende Patientenbesuche mit Musik.
BlasenerkrankungenInterstitielle CystitisErfahrungsaustausch, Information, Beratung und Hilfe zur Interstitiellen Cystitis und weiteren Blasenbeschwerden.
DemenzMemoryFür pflegende Angehörige von Demenz- und Alzheimererkrankten.
DemenzSelbsthilfegruppe für Angehörige von dementen Menschen - SÖLLANDLOb der Beginn einer Demenz vermutet wird oder schon eine Diagnose besteht - für jedes Stadium bietet sich für Interessierte die Möglichkeit zur Information über die Erkrankung und den Umgang mit ihr, zur Aussprache und zum Gedankenaustausch untereinander.
DemenzSelbsthilfegruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen ZamsInformationen und Erfahrungsaustausch bei monatlichen Treffen.
DemenzSHG für Angehörige von Demenzerkrankten der Unteren SchranneGeschützter anonymer Rahmen zum Austausch, Informationen über die Alltagsbewältigung von demenzerkrankten Menschen.
DemenzWer? Wo? Was?Selbsthilfegruppe für Pflegende und Angehörige von demenzkranken Menschen - Wattens.
Erbkrankheiten, Genetische ErkrankungenAlpha 1 - Antitrypsinmangel - AustriaAlpha 1 - Antitrypsinmangel ist eine noch nicht heilbare Stoffwechselerkrankung und die häufigste genetisch bedingte Ursache von Lungenemphysem bei Erwachsenen und Lebererkrankungen bei Kindern.
Erbkrankheiten, Genetische ErkrankungenAngelman Verein ÖsterreichVerein für betroffene Familien. Erfahrungsaustausch, Organisation von Benefizveranstaltungen. Vernetzung mit internationalen Organisationen, Informationsaustausch.
Erbkrankheiten, Genetische ErkrankungenCF-TEAM Tiroler und Vorarlberger Elternarbeit MukoviszidoseErfahrungsaustausch, Kontakt zu Ärzten und Therapeuten des CF-Zentrums in Innsbruck, Forschungsprojekte unterstützen, Benefizveranstaltungen organisieren.
Erbkrankheiten, Genetische ErkrankungenDown-Syndrom TirolAls Down Syndrom bezeichnet man eine Genveränderung am Chromosom 21, die eine geistige Behinderung verursacht. Menschen mit Down Syndrom entwickeln sich langsamer. Durch Förderung und gezielte Unterstützung sind das Erlernen von Lesen, Schreiben und Rechnen in den meisten Fällen möglich. Wir unterstützen Eltern, Angehörige und TherapeutInnen.
Erbkrankheiten, Genetische ErkrankungenHuntington Hilfe TirolDer Huntington Krankheit (früher Veitstanz) liegt ein genetisch bedingter Untergang von Nervenzellen in bestimmten Gebieten des Gehirns zu Grunde. Zu den ersten Erscheinungen gehören psychische Veränderungen, wie Störungen des Affektes und des Antriebs.
Erbkrankheiten, Genetische ErkrankungenSmith-Magenis-Syndrom ÖsterreichDas Smith-Magenis-Syndrom (SMS) ist eine komplexe genetische Erkrankung mit unterschiedlich schwerem intelektuellen Defizit, Schlafstörungen, kraniofazialen Anomalien, Skelettfehlbildungen, psychiatrischen Auffälligkeiten. Verzögerte sprachliche und motorische Entwicklung. Wir bieten im Rahmen der Selbsthilfegruppe interesierten Angehörigen und Fachpersonal Informationen und Rat im Umgang mit der Krankheit an.
Erbkrankheiten, Genetische ErkrankungenVerein Autistenhilfe und Wahrnehmungsentwicklung TirolAmbulante Hilfe und Beratung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit autistischen und anderen besonderen Wahrnehmungsfähigkeiten sowie für ihre Angehörigen und AssistentInnen. Aufbau eines Zentrums für Autismuskompetenz (ZAK) Tirol.
Erbkrankheiten, Genetische Erkrankungen, Stoffwechsel-ErkrankungenEPP-Austria, Erythropoetische ProtoporphyrieSchattenspringerkrankheit. Wir sind eine Gruppe von EPP-Betroffenen (Erkrankte und Angehörige) mit dem Ziel, der Patientengruppe eine Plattform in Österreich zu schaffen, die helfen soll. Wir wollen durch Aufklärungsarbeit ein besseres Veständnis für die Erkrankung und die Bedürfnisse der Betroffenen in der breiten Öffentlichkeit erreichen.
Erschöpfungssyndrom, CFIDSSelbsthilfegruppe CFS, CFIDSBeratung von Personen mit Erschöpfungssyndrom und Immunschwäche.
EssstörungSelbsthilfegruppe morbide AdipositasAdipositas Selbsthilfegruppen bieten die Möglichkeit, sich im Rahmen der regelmäßigen Treffen mit Gleichgesinnten auszutauschen. Aufklärung und Offenlegung von Stigmatisierung sind große Anliegen. Vorträge von Fachärzten, Psychologen, Ernährungsberatern. Betroffene geben ihre Erfahrungen nach dem bariatrischen Eingriff - u.a. Magenband, Magenbypass oder Sleeve Resection (Schlauchmagen) weiter. Begleitung in der Entscheidungsfindung vor einer Operation.
FrauenkrankheitenEndometriose TirolGruppe in Gründung: Für Betroffene und Angehörige. Ziel ist ein besserer Umgang mit der Krankheit und Erfahrungswissen untereinander auszutauschen
Gewalt, MissbrauchLebenslang, doch endlich freiDie Selbsthilfegruppe bietet betroffenen Frauen die Möglichkeit, Themen, die im Zusammenhang mit dem in der Kindheit erlebten sexuellen Misshandlungen oder Vergewaltigungen stehen, in der Gruppe zu besprechen. Ziel ist es, mit der Zeit freier, glücklicher und zufriedener leben zu können.
Gewalt, MissbrauchWeggeschautDie Gruppe ist offen für Frauen ab 16 Jahren, welche selbst sexuelle Gewalt (sexueller Missbrauch oder Vergewaltigung) erlebt haben, egal ob als Kind, Jugendliche oder Erwachsene. Gemeinsam wollen wir das Schweigen brechen und uns im geschützten Rahmen über unsere Erfahrungen und die damit verbundenen Probleme austauschen.
HalsatmerHalsatmer/innen TirolHalsatmer sind kehlkopflose Menschen, meist nach bösartiger Tumor-Operation. Frau Mark ist am Mo, Mi, Do und Fr von 08:00 bis 16:30 unter 0512 504 82 297 telefonisch erreichbar.
Herz-ErkrankungenHerzkinder ÖsterreichHerzkinder Österreich ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH (Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern) und deren Familien. Aufgabe und Ziel: Information und Beratung der Angehörigen, Begleitung bei Krankenhausaufenthalt, Förderung Netzwerk untereinander, finanzielle Unterstützung in Notsituationen.
Herz-ErkrankungenÖsterreichischer HerzverbandDer Tiroler Herzverband steht seit mehr als 25 Jahren im Dienst der Herzgesundheit. Aufgaben: gegenseitige Hilfestellung, Information und Erfahrungsaustausch, präventive Aufklärungsarbeit, Organisation körperlicher Aktivitäten unter fachärztlicher Aufsicht und geschulten Therapeuten.
Homosexualität, Bisexualität, Transgender, Transidente PersonenHOSI TirolAls Plattform für Schwule, Lesben und Transgender in Tirol versteht sich HOSI-Tirol als Anlauf-, Beratungs- und Kommunikationsort. Beratung, Aufklärung, Bibliothek, HIV-Prävention, Lobby, Kondome
Innere ErkrankungenL(i)eberlebenInformation für Patienten und Angehörige zu allen Fragen rund um eine Lebererkrankung und/oder Lebertransplantation.
Innere ErkrankungenMorbus AddisonAustausch mit Betroffenen und Angehörigen.
Innere ErkrankungenSHG Leber TirolErfahrungs- und Informationsaustausch, Vorträge von medizinischem Fachpersonal.
Innere ErkrankungenVerein Nephro TirolVerein von Betroffenen und Angehörigen, Anlaufstelle für Nieren- und Dialysepatienten sowie Nierentransplantierte und deren Angehörige. Interessensvertretung der Patienten gegenüber verschiedenster Gruppen, Organisation und Öffentlichkeitsarbeit
Innere ErkrankungenÖMCCV - Österr. Morbus Crohn Colitis ulcerosa Vereinigung - TirolWissensaustausch mit Betroffenen, Vortragsabende mit Ärzten, Therapeuten und Ernährungsmedizinern. Wir organisieren jährlich einen Arzt-Patienten-Tag in Innsbruck.
Innere ErkrankungenÖsterreichische Lymphliga, Landesstelle TirolAufklärung über die Entstehung von Lymph-, Lip- und Phlebödem und damit einhergehende bzw. dadurch verursachte Krankheiten. Information über Behandlungsmöglichkeiten und Verhaltensweisen bei Lymph-, Lip- und Phlebödem.
KrebsFrauenselbsthilfe nach Krebs für TirolHilfestellung für Krebskranke und ihre Angehörigen. Kontaktherstellung für Betroffene.
KrebsKinder-Krebs-Hilfe für Tirol und VorarlbergHilfestellung in sozialen und seelischen Angelegenheiten für Angehörige von krebskranken Kindern.
KrebsMyelom- und Lymphomhilfe ÖsterreichKrebserkrankung des Knochenmarks, Multiples Myelom bzw. des Lymphsystems, Lymphom. Wir unterstützen Betroffene und Angehörige und versuchen, Antworten zu geben, wie sich das persönliche Leben durch die Erkrankung, die Behandlung verändert. Besonders wichtig ist uns die Weitergabe von gesicherten Informationen.
KrebsProstata-Selbsthilfegruppe-TirolUnterstützung der Betroffenen und Partnerinnen vor, während und nach der Krankheitsbehandlung. Wir lassen Sie nicht allein!
KrebsSelbsthilfegruppe PankreaskarzinomBegleitung, Unterstützung und Information für Patienten und deren Angehörige.
KrebsTiroler Selbsthilfevereinigung im Kampf gegen KrebsKontakte fördern, einander ermuntern, Schwierigkeiten meistern, zusammen fröhlich sein.
Legasthenie, DyskalkulieLegasthenie & DyskalkulieKostenlose Beratung und Hilfe bei Erstellung von individuellen Übungs- und Trainingsprogrammen, Beratung bei Fachliteratur und Informationsmaterial. Erfahrungsaustausch, Öffentlichkeitsarbeit
Mobile KinderhauskrankenpflegeKIB children careJedes Kind braucht Liebe, Geborgenheit und die Nähe seiner Eltern und anderer Bezugspersonen. Gesundheit hängt auch vom seelischen Wohlbefinden des Kindes ab, dieses wollen wir als Gemeinschaft stärken. Die dazu notwendigen Verbesserungen aufzuzeigen und konkrete Hilfe zu geben, ist unsere Aufgabe. Eltern bei einem Krankenhausaufenthalt ihres Kindes und bei der Betreuung zu Hause zu unterstützen, ist uns ein Anliegen. Wir sind Tag und Nacht erreichbar.
NervenschädigungPolyneuropathie PNP DiabetesAustausch von Informationen für Betroffene bei Problemen mit den Füßen aufgrund von Diabetes.
NervenschädigungSelbsthilfegruppe Polyneuropahie TirolGruppe in Gründung: Für Betroffene und Angehörige der Polyneuopathie (Viel-Nerven-Krankheit) mit unbekannter Ursache. Informationen, Erfahrungsaustausch, gegenseitige Hilfe auch für außenstehende Gleichbetroffene. Gruppengemeinschaft und Geselligkeit.
Neurologische ErkrankungenEltern von Kindern mit EpilepsieDie Selbsthilfegruppe bietet Eltern und Familienangehörigen, deren Kinder an einer Form der Epilepsie leiden, einen Erfahrungsaustausch zum bestmöglichen Umgang mit dieser Krankheit.
Neurologische ErkrankungenMS-Selbsthilfegruppe KitzbühelNeuigkeiten und Informationsaustausch, gemütliches Beisammensein.
Neurologische ErkrankungenMS-Youngsters TirolGruppe für Patienten mit MS und deren Angehörige.
Neurologische ErkrankungenParkinson Selbsthilfe TirolInformation durch Vorträge, Broschüren, Informationsblatt. Erfahrungsaustausch, geselliges Beisammensein, Öffentlichkeitsarbeit. Bezirksgruppen: Brixlegg, Imst, Innsbruck, Kitzbühel, Kufstein, Lienz und Zillertal
Neurologische ErkrankungenSchlaganfallplattform Tirol, Gruppe AKTIV-mit Schlaganfall auf dem WegBetreuung von Menschen und deren Angehörigen nach einem Schlaganfall und schlaganfallähnlichen Erkrankungen.
Neurologische ErkrankungenSHG KopfwehZielgruppe sind Menschen, die an Migräne, Clusterkopfschmerz, Spannungskopfschmerz und chronischen Kopfschmerzen leiden.
Neurologische ErkrankungenSpina bifida und Hydrozephalus Österreich, Arbeitsgemeinschaft TirolMenschen kennen lernen, die selbst betroffen sind, deren Eltern und Angehörige. Erfahrungsaustausch, Einladung von Experten, um gemeinsam Lösungen zu finden.
Neurologische ErkrankungenWachkomaDas Wachkoma, auch Apallisches Syndrom genannt, ist durch eine komplexe Schädigung des Gehirns bedingt. Als Hauptursachen gelten ausgeprägter Sauerstoffmangel des Gehirns (z. B. nach Reanimation), schwere Gehirnblutungen oder Traumen (z. B. durch Verkehrsunfälle).
OsteoporoseOsteoporose Selbsthilfegruppe InnsbruckUnterstützt Betroffene. Jeden 1. und 2. Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr Turnen in der VS St. Nikolaus
Psychische ErkrankungenDepressionen und Burn-out überwindenAn der Selbsthilfegruppe können alle teilnehmen, die möglicherweise schon eine medizinische Reha hinter sich haben, medikamentös sehr gut eingestellt sind und die regelmäßige Psychotherapie erfahren. Die Selbsthilfegruppe ist für die Vor- und Nachsorge gedacht. An der Selbsthilfegruppe können keine akut betroffenen Menschen, also die unter sehr starker Depression oder Burnout leiden, teilnehmen.
Psychische ErkrankungenHilfe für Angehörige psychisch Erkrankter - HPEPsychische Erkrankungen betreffen auch Familie und Freunde. HPE unterstützt Angehörige im Einzelgespräch oder in Gruppen. Für Vereinsmitglieder ist dieses Angebot kostenlos.
Psychische ErkrankungenKraft für Leben - Verein für Menschen in GrenzsituationenKraft für Leben ist eine Anlaufstelle für Menschen in seelischen Grenzsituationen, die sich psychisch ge- und überfordert fühlen. Kraft für Leben hilft diesen Menschen, wieder neuen Mut und Kraft zum Leben zu finden.
Psychische ErkrankungenNatur-In statt Burn-outDie Selbsthilfegruppe bietet Burn-out-Betroffenen die Möglichkeit, bei geführten Naturerfahrungswanderungen miteinander ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.
Psychische ErkrankungenTiroler Gesellschaft für Bipolare StörungenDie Selbsthilfegruppe dient dem Erfahrungsaustausch zwischen Krankheitserfahrenen. Der Austausch soll Stigmatisierung abbauen und die Lebensqualität fördern.
Psychische ErkrankungenTrau´s dir zuSelbsthilfegruppe für Menschen mit Ängsten, Panikattacken, Depressionen, Burn out, Zwängen und sozialer Unsicherheit.
Rheumatische ErkrankungenChronische PolyarthritisErfahrungsaustausch für Betroffene.
Rheumatische ErkrankungenChronische Polyarthritis-OberlandInformations- und Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen, Vorträge und Gespräche mit Fachärzten und daraus resultierend ein besserer Umgang mit der eigenen Erkrankung.
Rheumatische ErkrankungenÖVMB - Österr. Vereinigung Morbus BechterewChronisch entzündliche, meist fortschreitende rheumatische Wirbelsäulenerkrankung. Sie führt zu einer Verkrümmung der Wirbelsäule nach vorne und Folgekomplikationen in anderen Gelenken und Organen.
SarkoidoseSarkoidose TirolSelbsthilfegruppe für an Sarkoidose Erkrankte.
SchluckbeschwerdenSelbsthilfe bei SchluckbeschwerdenErfahrungs- und Informationsaustausch für Betroffene und Angehörige mit Kopf-Hals-Tumoren während und nach der Therapie.
SchmerzFibromyalgie SelbsthilfegruppeDas "alles tut weh Syndrom" ist eine teilweise sehr schwere chronische, nicht entzündliche Erkrankung, deren Ursache man noch nicht genau kennt. Schmerzen am ganzen Körper (Muskeln, Sehnen, Gelenke, Wirbelsäule, Kopf,?). Neuropathische und vegetative Beschwerden, Müdigkeit, Schlafstörungen und noch viele andere Beschwerden prägen diese Krankheitsbild. FMS ist derzeit noch nicht heilbar.
SinnesbehinderungBSVT - Blinden- und Sehbehindertenverband TirolDer BSVT ist das Kompetenzzentrum in Tirol, das blinden und sehbehinderten Menschen aller Altersgruppen und deren Angehörigen in allen Belangen, die Blindheit und Sehbehinderung betreffen, beratend, begleitend und fördernd zur Seite steht.
SinnesbehinderungPRO.ject.EAR - SchwerhörigenZentrum TirolWir sind AnsprechpartnerInnen für Menschen mit Schwerhörigkeit, Hörgeräteträger und CL-Implantierte. Wir informieren auch Tinnitus-Betroffe.
SinnesbehinderungSelbsthilfegruppe Usher-Syndrom, Hörsehbeeinträchtigung und TaubblindheitDas Forum Usher-Syndrom ist ein Selbsthilfeverein für Menschen mit Usher-Syndrom, Hörsehbeeinträchtigung anderer Ursache bis hin zur Taubblindheit und wurde 2016 in Wien gegründet. Da der Verein österreichweit tätig ist, werden Betroffene und Angehörige in Tirol für den Austausch und die Vernetzung als regionale Selbsthilfegruppe gesucht.
SinnesbehinderungTinnitus-GruppeGruppe in Gründung: Sie haben eine komplette HNO-ärztliche Untersuchung und diverse Therapien hinter sich und der chronische Tinnitus belastet Sie immer noch, dann kommen Sie zu uns.
SpeiseröhrenerkrankungKEKS - Patienten- und Selbsthilfeorganisation für Kinder und Erwachene mit kranker SpeiseröhreWir unterstützen im Schwerpunkt Menschen, die mit einer nicht durch-gängigen Speiseröhre (Ösophagus-atresie) oder Verengung (Stenose) geboren werden.
Sprach- und StimmstörungenÖSIS - Österr. Selbsthilfeinitiative StotternDie Teilnahme in der Selbsthilfegruppe für Stotternde birgt die Möglichkeit, voneinander zu lernen, Sprechsituationen angstbefreiter zu erleben und vermehrt die Lust am verbalen Kommunizieren zu wecken. Die Selbsthilfegruppe ist ein Forum, in dem TeilnehmerInnen belastende Lebenssituationen vertraulich aussprechen können. Es wird zugehört. Wir versprechen keine Heilung jedoch bei regelmäßigem aktiven Teilnehmen einen Mehrwert an sprachlicher Kompetenz.
Stoffwechsel-ErkrankungenPWS Austria - Prader-Willi-SyndromUnterstützung, Beratung und Information für betroffene Familien, Förderung der Betroffenen durch medizinische und psychologische Betreuung durch inter-disziplinäre Teams. Austausch von Informationen und Wissen: zwischen Betroffenen einerseits und Ärzten, Wissenschaftlern, Diätberatern, Therapeuten und psychologischen Beratern anderereseits, auch auf internationaler Ebene.
Stoffwechsel-ErkrankungenÖDV - Österreichische Diabetikervereinigung, Gruppe TirolÖDV-Servicestelle. Diabetes-Beratung für Betroffene, Angehörige und Interessierte.
Sucht-ErkrankungenAA - Anonyme AlkoholikerHier treffen sich regelmäßig Alkoholiker, die den Wunsch haben, mit dem Trinken aufzuhören. Sie teilen Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander.
Sucht-ErkrankungenAL-ANON FamiliengruppenSelbsthilfegruppe für Angehörige von Alkoholkranken, die ein Alkoholproblem in der Familie haben, Partner, Freunden, Eltern.
TransgenderInter-Trans-Menschen TirolSelbsthilfegruppe für Inter-Trans-Menschen.
TransgenderTransgender - Eltern- und Angehörigen-GruppeDie Transgender-Gruppe für Eltern soll helfen, die Kinder besser zu verstehen, unterstützend den Kindern zur Seite zu stehen, Erfahrungen auszutauschen.
Trauer, TodHilfe für Hinterbliebene nach SuizidEinen Menschen durch Suizid zu verlieren ist eine außerordentlich schmerzhafte Erfahrung. Der Kontakt und die Gespräche mit anderen Betroffenen können in dieser Situation eine wichtige und wertvolle Unterstützung sein. In den Treffen dieser Selbsthilfegruppe geht es darum, Erfahrungen zu teilen und zu erleben, wie entlastend es ist, wenn der eigene Schmerz ausgesprochen und gehört wird. Das Angebot richtet sich an Angehörige und Freunde.

Was ist eine Selbsthilfegruppe?

Selbsthilfegruppen sind freiwillige Zusammenschlüsse von Menschen. Ziel ist die gemeinsame Bewältigung von Krankheiten, psychischen oder sozialen Problemen. Diese Menschen sind von Krankheiten oder Problemen entweder selbst betroffen oder sie sind Angehörige von Betroffenen.

Die Teilnehmer einer Gruppe können:

  • wieder ihre Selbständigkeit erlangen
  • sich gegenseitig entlasten
  • ihre persönlichen Lebensumstände verändern
  • für sich selbst Verantwortung übernehmen

Alle Teilnehmer sollen sich aktiv einbringen.

Eine Selbsthilfegruppe im Gespräch

Wie arbeitet eine Selbsthilfegruppe?

Eine Selbsthilfegruppe trifft sich regelmäßig, meistens einmal in der Woche. Manche Gruppen treffen sich aber auch nur ein- oder zweimal im Monat. Der Arbeitsstil und die Ziele der Gruppe ergeben sich im Laufe der Zeit und hängen von der Größe der Gruppe ab. Meist ist die Zahl der Teilnehmer jedoch überschaubar, da es sich so intensiver miteinander arbeiten lässt. Jeder in der Gruppe ist gleichberechtigt und bringt sich mit seinen persönlichen Sorgen und Ansichten ein. Was die Teilnehmer in der Gruppe besprechen, bleibt in der Gruppe. Niemand trägt die Gespräche nach außen. Viele Gruppen arbeiten ohne festen Gruppenleiter, aber es gibt immer einen Gruppensprecher. Dieser ist die Ansprechperson für den Dachverband bei organisatorischen Fragen.

Ziele einer Selbsthilfegruppe

Wer sich auf die Suche nach einer passenden Selbsthilfegruppe macht oder gar selbst eine gründet, der hat bereits die erste Etappe erreicht. Denn selbst aktiv werden, ist eines der wichtigen Ziele einer Selbsthilfegruppe. Außerdem geht es darum:
  • sich selbst helfen – gemeinsam mehr erreichen
  • Menschen kennen lernen, die selbst betroffen, oder Angehörige eines Betroffenen sind

  • mit ihnen ins Gespräch kommen
  • Erfahrungen austauschen
  • Sorgen und Ängste aussprechen
  • sich gegenseitig unterstützen
  • voneinander und miteinander lernen
  • Infos zu Problemen einholen, Experten zu Rate ziehen
  • sich gegenseitig zuhören, ermutigen, helfen EIGENE Entscheidungen zu finden, damit jeder sein Leben zufrieden und eigenverantwortlich leben kann
  • Erfahrung mit anderen Selbsthilfegruppen im In- und Ausland austauschen

Hinweis:
Selbsthilfegruppen werden nicht von Medizinern oder Therapeuten geleitet. Sie können also eine professionelle medizinische oder therapeutische Versorgung nicht ersetzen. Die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe ist kostenlos.

Gruppengründung

Sie haben keine passende Gruppe für sich gefunden und wollen selbst eine gründen? Dann sollten Sie sich vorab folgende Fragen stellen:

Was wollen wir mit der Gruppe erreichen?
Fragen Sie sich nach dem Ziel. Was ist Ihnen besonders wichtig? Was wollen Sie erreichen? Wichtig: Nehmen Sie sich nicht zu viel vor und machen Sie einen Schritt nach dem anderen.

Wer soll mitmachen?
Soll die Gruppe nur aus direkt Betroffenen bestehen oder nur aus Angehörigen? Oder vielleicht sogar aus beidem?

Wie viele sollen mitmachen?
Welche Gruppengröße entspricht Ihren Bedürfnissen am besten? Eine zu große Gruppe wird leicht unübersichtlich, unpersönlich oder gar bürokratisch. Über eine Erweiterung können Sie im Laufe der Zeit immer noch nachdenken oder sie mit Ihrer Gruppe besprechen. Zuerst ist wichtig, dass sich die Gruppe festigen kann.

Eine Gruppengründung sollte wohlüberlegt und gut geplant sein

Gruppentreffen

Für die ersten Gruppentreffen ist es wichtig, dass Sie die Rahmenbedingungen festlegen:
  • Informieren Sie andere Betroffenen über die neue Selbsthilfegruppe: Wir helfen Ihnen gerne bei einer öffentlichen Kundmachung in verschiedenen Medien.
  • Suchen Sie einen geeigneten Raum: Wir stellen Ihnen gerne einen unserer beiden Gruppenräumen kostenlos für Ihr Treffen zur Verfügung.
  • Legen Sie den Zeitintervall für Ihre Treffen fest: wöchentlich, monatlich oder nach Bedarf
  • Überlegen Sie sich: Wollen Sie eine offene oder eine geschlossene Gruppe?
  • Legen Sie gemeinsam Gruppenregeln fest. Beziehen Sie dabei alle Gruppenmitglieder mit ein.

  • Verteilen Sie gemeinsam die Aufgaben in der Gruppe (Termine, Einladung, Schlüssel organisieren, Getränke und vieles mehr).
  • Und überlegen Sie sich: Aktiv teilnehmen – Was bedeutet das für mich?

Die Selbsthilfe Tirol begleitet Sie in der Gründungsphase intensiv und hilft Ihnen die verschiedenen Fragen Schritt für Schritt zu klären. Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Gründungsgespräch. Wir nehmen uns ausreichend Zeit und informieren Sie gerne. Sie können uns gerne eine E-Mail senden an: dachverband@selbsthilfe-tirol.at